Eingang zum Volltext in OPUS


Hinweis zum Urheberrecht

Dissertation zugänglich unter
URN: urn:nbn:de:gbv:luen4-opus-142902
URL: http://opus.uni-lueneburg.de/opus/volltexte/2014/14290/


Wir, die Anderen - Identitätskonstruktionen im Europäischen Film. Eine semiotisch-handlungstheoretisch erweiterte Analyse

We, the others - The constructions of identity in European Films. An advanced semiotic-action-theoretical Approach of analysis

Oehlmann, Jan

pdf-Format:
Dokument 1.pdf (4.803 KB)

Bookmark bei Connotea Bookmark bei del.icio.us
SWD-Schlagwörter: Europa , Identität , Semiotik , Filmanalyse , Filmgenre
Freie Schlagwörter (Englisch): european identity , semiotic , analysis of film , genre , movies
Institut: Kulturwissenschaften (alt)
DDC-Sachgruppe: Philosophie
Dokumentart: Dissertation
Hauptberichter: Kramer, Sven (Prof. Dr.)
Sprache: Deutsch
Tag der mündlichen Prüfung: 17.12.2013
Erstellungsjahr: 2013
Publikationsdatum: 05.03.2014
Kurzfassung auf Deutsch: Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema der Identitätskonstruktion im/am Europäischen Film. Dabei liegt ihr nicht nur ein neuer Ansatz des Genres "Europäischer Film" zu Grunde, der die außerfilmischen Konstruktionsmechanismen von Identität thematisch implementiert. Darüber hinaus ermöglicht sie mit einer semiotisch-handlungstheoretischen Erweiterung der äußerst dichten und komplexen Analyse weiterführende Fragen zu beantworten, wie die identitätsbezogenen Interaktionsprozesse grundlegend zu fassen sind. Eine Darstellung, die die Mehrzahl filmwissenschaftlicher Arbeiten, die sich mit dem Thema Identität auseinandersetzen, schuldig bleiben. Damit schließt die Arbeit ein film- und kulturwissenschaftliches Forschungsdesiderat, indem sie einen dezidiert interdisziplinär ausgerichteten Ansatz verfolgt.
Kurzfassung auf Englisch: The dissertation deals with questions of identity construction based on the European Film in accordance with a new approach of defining the "European Film" genre. Generally implying extra-cinematic mechanisms of identity construction on a thematic layer. By using a semiotic and action-theoretical approach, the complex and substantial analysis allows to further answer questions of how identification processes of interaction can be essentially understood. The dissertation presents a more elaborate approach which is missing in most works dealing with film and identity. Addressing a scientific desideratum by following a decidedly interdisciplinary approach.


Home | Suchen | English
Fragen und Anregungen an ubsrvc@leuphana.de
Letzte Änderung: 10.11.16